Montag, 23. März 2015

#Montagsmorgenjazz #50: Romano Mussolini. Wenn Faschistensöhne musizieren.




Zur 50ten Bespielung dieser Rubrik und somit gleichzeitig zu ihrem Finale - damn! ein perfektes Timing beweist dieser Wookie, wa? - kann man sich mal was Exotisches, Ausgefallenes gönnen, oder? Wie wärs mit Faschistensöhnejazz? Richtig! Romano Mussolini ist der Abkömmling von Benito, hat aber deutlich mehr Swing, als sein stets Stakkato brabbelnder Papa. Stelle mir gerade einen krautrockenden Mucker mit Scheitel vor, Sun Ra Hit La oder so. Ich lolliere gerade leicht! 

Keine Kommentare: