Mittwoch, 3. Oktober 2012

Ein bewegter Schrei.

via    
Das Video von Sebastian Cosor  war ja schon ein visuelles Schlemmen sondersgleichen, aber dieser Cut ist dieses hauchdünne Pfefferminz-Plätzchen. Sie wissen was ich meine. Ich kann mich einfach nicht satt sehen daran. Spooky & faszinierend, ergo Flaneurempfehlung. Und nee, kein subtiler Tagesbezug.

Keine Kommentare: