Montag, 27. August 2012

Aesop Rock - Cycles To Gehenna.



Aesop Rock zaubert wieder. Vielleicht der beste Track des Albums - überlegene Delivery, ein Flow weit weg von jeder Schule & ein Beat der sich festfrisst. Und ja - ach dieses Video ist einfach nur schick!

Aber es wäre nicht Aesop Rock, wenn der Text nicht wieder überkryptisch, hochcodiert & anspielungsreich wäre. Gehenna (Wiki) ist der Ort der Bestrafung ... wieder mal sprachlos. Album des Jahres - Punkt.

Kommentare:

Kenan the Lo fi kid hat gesagt…

Folgt deinerseits eigentlich noch eine Rezension über das gesamtwerk Skelethon?
würde mich sehr darüber freuen

Gruß

Der digitale Flaneur hat gesagt…

Yap. Is angedacht. Muss sehen, wann ich es schaffe. Cheerz