Montag, 25. Juni 2012

Hilary Hahn & Hauschka - Draw A Map



Mal ganz abgesehen davon, dass mich die Musik von Hauschka ohnehin immer sehr berührt - insbesondere zu der "Salon Des Amateurs" hab ich, seit sie mich am Usedomer Strand zum befreienden Weinen einlud, eine ganz spezielle tiefe Verbindung - trägt mich eines seiner neuen Stücke wirklich sehr weit weg.

Zusammen mit der Violinistin Hilary Hahn hat sich der Spezialist des präparierten Pianos in einem Studio in Island eingeschlossen und zusammen haben sie dort ein wundervolles Album namens Silfra aufgenommen - angesiedelt irgendwo zwischen atmosphärischer Improvisation und neuklassischer Eleganz. 

Benannt wurde das hinreissende Klangexperiment (mehr Infos) nach einer geologischen Formation - die Silfraspalte liegt an einem hochaktiven tektonischen Reibungspunkt, an dem sich die nordamerikanische und die eurasische Kontinentalplatten überlappen. Eine lautes Knirschen und Knacken sucht man zwar auf der Platte vergebens, aber das Ergebnis dieser musikalischen Reibung zwischen den beiden Ausnahmetalenten ist schlicht faszinierend ...

... ebenso wie das dabei entstandene Video, welches beeindruckend beweist, dass man für kluge, emotional berührende Clips nur eine gelungene visuelle Idee und keine Unmengen von Weichzeichnern, Grellfärbern oder Hochjazzern braucht. Ich weinte. Und tue es gerne wieder.

Keine Kommentare: