Mittwoch, 23. Februar 2011

Brendan Perry [Dead Can Dance] - Crescent & Babylon.





Brendan Perry, die ehemalige Stimme von Dead Can Dance ist schon seit längerer Zeit auf Solopfaden unterwegs, aber seine 2010er Platte "Ark" ist selbst für ihn sehr weit draussen und lässt mich (einmal mehr) eine Reunion mit Lisa Gerrard herbeisehnen ... atmosphärisch unglaublich dicht und im passenden Moment mehr als fesselnd. 

Hier der Abschluss- und der Eröffnungssong des Albums (mit atemberaubend schönem Fanartwork), wer angesprochen wurde greift hier [CD / Vinyl / MP3] zu.

1 Kommentar:

Der Hirnwinder hat gesagt…

Ich hab noch nicht mal gewusst, dass der Soloalben hat. Ich glaub, ich bestell mir doch noch eben Musik, jetzt wollt ich eh schon vor zwei Stunden im Bett sein, macht die halbe Stunde nichts mehr.
Auf jedenfall mal Danke, verdienste mal n paar Cent an mir.