Freitag, 5. November 2010

Christoph Niemann - I Lego® New York [Knesebeck]. Designspielereien.


Der deutsche Designer und Illustrator Christoph Niemann setzt seiner Wahlheimat New York City mit eher unkonventionellen Mitteln ein Denkmal. Er entwirft mit einigen wenigen LEGO®-Steinen charmante, kleine Szenarien und spielerische Skizzen über das Leben im Big Apple. 

Niemann hatte die Bilder zunächst auf seinem New York Times-Blog veröffentlicht und von dort frass sich der kleine Hype quer durchs Netz. Niemann, der bereits einzelne Ausgaben des SZ Magazins und der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung illustrierte, dürfte über den Erfolg diesen kleinen Eigensinns sicherlich erfreut sein.
Amüsanterweise kommt das schmale 32seitige Büchlein in einem Babybuchdesign daher, spricht der Leser blättert sich durch dicke, schwere, robuste Pappseite. Und nicht zuletzt diese Gestaltung macht aus diesen augenzwinkernden, humorvollen Miniaturen, geformt aus den weltbekannten, bunten Stecksystemsteinchen, eine charmante Liebeserklärung an die Stadt die niemals schläft.

Eine Leseprobe findet ihr hier, käuflich erwerbbar ist diese immer wieder neu kombinierbare Liebe hier.

1 Kommentar:

Oxymoron hat gesagt…

Interessant, wie groß die Bandbreite an LEGO-Kunst zu sein scheint, wenn ich durch das Buch virtuell blättere, oder ich mich an die Bricking Bavaria 2010 erinnere.

Ich für meinen Teil habe immer eine Auswahl von LEGO-Figuren bei mir, platziere sie dann in der Natur und photographiere das Ganze.