Freitag, 15. Oktober 2010

Kein Hass Da - Hirntrafo [Collision - 05.11.2010] Die Bad Brains eindeutschen ...

... zugegeben es klingt erstmal nach einer seltsamen, ziemlich verrückten Idee, funktioniert aber einfach unfassbar gut! 

Was die Hamburger von Kein Hass Da hier abliefern ist keine billige Kopie der immer noch herrlich arschtretenden Hardcorepunk-trifft-Reggae-Klanggewalt der DC Veteranen, sondern eine sehr eigenständige Adaption dieses damals revolutionär eigenen Sounds. 

Und auch wenn mir die Bad Brains früher durch ihre teilweise recht offenherzigen homophoben Vorurteile bitter aufstiessen war der Klang dieser Kapelle stets unfickbar und wurde von mir in jüngeren, unruhigeren Jahren sehr hart gefeiert. 

Daher freut es mich natürlich schon, dass plötzlich ne Band auf meinem Schreibtisch landet, die mich dazu bringt eine Reise in meine eigene musikalische Vergangenheit zu unternehmen. Ins "Damals" als mein Lieblingsfanzine noch Zap hiess und mir jede Form von Pop schwerstens zuwider war und sich eher Noisegötter wie Luzifers Mob oder schöner Positive Straight Edge auf meinem Plattenspieler tummelten als Afrofunk und Postrock. Ja, wie sich die Zeiten ändern können :D.

Aber ich hab ja mit dieser Platte nun ein Bindeglied gefunden, welches zwischen meinem alten und meinem jetzigen Leben vermitteln kann. Ich bin mir aber auch sicher, dass Kein Hass Da  a) wegen des echt seltsamen Bandnamens, b) der bewusst anarchronistischen Soundausrichtung und c) der offenen Bezugnahme auf eine heute leider fast vergessene Band nur einen Nischenerfolg einfahren werden. Was angesichts der Mühe die sie sich bei der Umarbeitung gemacht haben bedauerlich ist. 

Und auch der beigelegte Comic wird die Nachgeborenen wohl nicht dazu bringen sich mit der Band auseinanderzusetzen, ohne die die Proto-Edger von Minor Threat oder auch die alten Beastie Boys niemals möglich gewesen wären. Denn auch wenn sie nun eingedeutscht sind - Bad Brains sind noch immer unverwechselbar.

Die Platte wird zwar erst in einem knappen Monat, also am 05.11.2010 veröffentlicht werden (vorbestellbar hier) aber über die Bandwebsite könnt ihr euch auch schon jetzt mal über die Motivation und den Antrieb der Band informieren und sie natürlich auch booken. Macht mal was in Berlin klar, ich würde mich sehr freuen!

Ich will euch noch zum Einstieg in die Welt von Kein Hass Da (weitere Song findet ihr auf der Website) mit Setz die Segel einen der schönsten Songs des Albums vorstellen.
  

Und zum Vergleich hier nochmals das Original der Bad Brains - Sailin' On - noch immer ein Brett vorm Herrn! Cheerz!

Kommentare:

Schmand hat gesagt…

Naja, hab' schon weitaus originellere und liebevollere Coverbands gehört. Check mal Hellsongs(http://www.myspace.com/hellsongs) oder Die Ramonas (http://www.myspace.com/dieramonas) :D

Der digitale Flaneur hat gesagt…

@schmand ... muss ja auch nicht jedermanns Sache sein.

Hellsongs finde ich ein eher unpassendes Beispiel, weil die ja zahllose Bands covern und nicht nur eine & du weisst nicht wie viele Legionen von Ramoneshörern mich schon für sie begeistern wollten, ich mochte die nie - und ne Coverband hat es dann sicherlich ooch sehr schwer, gebe ihn aber mal ne kleene Chance ... Gruss.

Schmand hat gesagt…

Musste dir garnicht die Mühe machen für die Ramonas.... sind halt Ramones-Songs auf 3 Flöten nachgespielt - aber das leider schlecht als recht ;) trotzdem ist es was Neues und witzig dazu.