Dienstag, 19. Oktober 2010

ElbtonalPercussion: In Concert [Dude Records - 29.10.2010]. Schlagfertige Schlagwerker.


Das Hamburger Schlagwerkquartett ElbtonalPercussions (ausführliche Informationen zu den Beteiligten findet ihr hier) bringt Ende Oktober eine Doppelveröffentlichung auf den Markt. Enthalten im Paket ist ein Konzertmitschnitt auf CD und eine DVD mit Teilen des Konzerts und weiteren Videos zu früheren Auftritten, unter anderem auch das wunderbar anarchische, satirische Stück Tischmusik bei dem Kochlöffel, Teller und Holztische als Instrumente dienen. Ein großer Spass!

Die vier Percussionisten spielen bei ihrem Liveauftritt auf einer atemberaubenden Schlagwerkarchitektur bestehend aus Trommeln, Becken, Marimba- und Vibraphonen, Gongs und japanischen Fasstrommeln. Ihre Interpretationen umfassen Klassik, Neue Musik, Rock und Jazz und sie entwickeln live eine unfassbare Dynamik.

Bereits der bildlose Livemitschnitt lässt Großes vermuten, aber die von der Hamburger Filmproduktionsfirma cut4u eingefangenen optischen Eindrücke des Konzertes (und des begeisterten Publikums) lassen mich staunend zurück. Ich bin ja ein sehr großer Freund des unorthodoxen Schlagwerkeinsatzes der Einstürzenden Neubauten und ich wünsche mir seit ich den Mitschnitt gesehen habe nur noch ein gemeinsames Projekt der beiden Bands, es wäre ein wahrer Traum! Ich habe selten eine gleichzeitig so aufpeitschende und schwebende Performance gesehen. Faszinierend.

Und damit ihr sehen könnt was mich so ins Schwärmen bringt hier ein kleiner Ausschnitt aus dem Livekonzert. Das DVD/CD-Paket könnt ihr hier vorbestellen.

Und für die Mobilen oder Grenznahen unter euch sei noch angemerkt am 13. November 2010 spielen ElbtonalPercussion gemeinsam mit Stewart Copeland (Drummer von The Police) und dem Violinisten Daniel Hope auf dem Tromppercussionsfestival in Eindhoven (Infos hier).

Vielleicht bekommt ihr ja nach den folgenden 7:39 Minuten Lust auf mehr als nur den Koservenmitschnitt.

Keine Kommentare: