Donnerstag, 16. Juli 2009

Quantic & his Combo Barbaro. Eine musikalische Weltreise.



Man kann ihn mit Fug & Recht als Hans Dampf in allen Gassen dieses Erdenrunds bezeichnen, den Produzententausendsassa William Holland alias Quantic.

Denn, wenn der umtriebige Holländer nicht gerade Ohrenschmeichler und funky Hüftmobilisatoren mit seinem Hauptprojekt The Quantic Soul Orchestra auf die staunende Menschheit loslässt, dann fabriziert er an scheinbar allen Fronten des Ethnoelectrokosmos akustische Antidepressiva der Sonderklasse - so auch auf seinem neusten Großstreich mit der Combo Barbaro der atemberaubend guten "Tradition in Transition".

Hier hat sich (der gerne mal bahnbrechende) Quantic ein sehr erfrischendes Sommergebräu einfallen lassen, diese Platte vereinigt auf wunderbare und sehr geschmeidige Weise die musikalischen Horizonte lateinamerikanischer, karibischer & afrikanischer Folklore, vermengt diese mit einer wohlwollend kräftigen Dosis Deepfunk & Soul und nach einem abschliessenden Spritzer Produzentengenie bestaunen wir einen reich gedeckten Tisch voller treibender Melodien, verdammt zündender und zwingender Grooves & Energie.

Und wie bei seinen anderen Projekten ist Quantic auch hier eher Organisator dieser großartigen Sause, denn diktatorischer Mastermind.

Überstützung erhält der charmante Weltenbummler durch die peruanische Pianistenlegende Alfredo Linares und durch Malcolm Catto, sonst tätig als Drummer der grandiosen Afrofunkband The Heliocentrics.

Und wie sich diese Zusammenarbeit anhört, könnt ihr hier herausfinden, jetzt muss nur noch dieser bisher sehr miesepetrige Sommer erscheinen, seinen diesjährigen Soundtrack habe ich inzwischen gefunden.

Linda Morena



Albela

Keine Kommentare: