Samstag, 9. Mai 2009

Cunninlynguists ft. Tonedeff - The Distance



Die unbesungenen Helden des Substanzsounds des Südens sind zurück!

Die Cunninlynguists werfen Ende Mai eine neue Platte auf den Markt (und werden, nach aller statistischer Wahrscheinlichkeit dieses pawlowsken Marktsegments, bedauerlicher wieder völlig unterschätzt bleiben) & ich finde nur einen einzigen Begriff, der dieses Tonträger gerecht wird - MOODY!

Vom ersten Beat an, unternimmt als Hörer hier nichts anderes als eine (im besten Sinne) launige Reise durch den erweiterten HipHop-Kosmos einer zur absoluten Hochform aufsteigenden Band.

Unter den zahlreichen Lichtblicken dieser unglaublich emotionalen, ja erwachsenen Platte bietet The Distance wiederum einen sehr besonderen musikalischen Moment. Ein 4:13 langer Wimpernschlag voller Gänsehaut.



Support erwünscht, sagt der digitale Flaneur & Empfehlung ist Ehrensache!

Das neue Album "Strange Journey Volume 1" hat aber (neben solchen heranschleichenden Tiefschürfern) auch wunderbar spleenige, abgehangene, tiefgrüne Wonnesounds zu bieten … wie das von Devin the Dude mitvernebelte äääh -veredelte "Never come down" ...

Aber warum eigentlich reden?




So, ich werde jetzt mal eine paar subtil-filigrane Worte (Kauft diese Platte!) in euer aller Unterbewusstsein ritzen. Cheerz!

Keine Kommentare: