Sonntag, 26. April 2009

Monochrome - Kontern ... auch nach zehn Jahren noch immer frisch!

Sich in der eigenen Musiksammlung zu verirren ist schon was verdammt schönes! Ich bin eben beim Suche nach einer vollkommen anderen CD, nämlich einer alten Skataliteslivescheibe über eine Band gestolpert, die ich leider schon viel zu lange vernachlässigt habe & gerade wieder mit sehr viel Vergnügen wiederentdecke.

Monochrome waren/sind vielleicht eine der wichtigsten Posthardcore-/Independentband Deutschlands.

Sie ist aus der frühren Hardcoreband Dawnbreed entstanden (deren furiosen Liveauftritte mich mehr als einmal flashten & die mitgereisten amerikanischen Hauptacts nicht selten alt aussehen liessen) änderten im Laufe der Jahre ihren Bandnamen & der Sound transformierten sich irgendwann, um sich in einem sehr eigenständigen Klangkosmos zu verlieren, der auch noch 10 Jahre später, verdammt packend ist.

Völker der Welt, schaut auf dieses Video. Großartige deutschsprachige Musik mit cleveren Texten & mit einem eleganten Video in hochaufgelöster Frühemo-Optik.



Some things break before they bend - bei dem was Fall ist bleibt es nicht

Monochrome krankten wie viele andere an dieser "deutschen" Krankheit des Marktes, sie sind nicht mittelmäßig genug um als harmloser und somit akzeptierter Pop bewertet zu werden.
Im Resultat: Ihre Musik ist/war zu hochwertig für diesen Markt, sie wurden daher gnadenlos unterschätzt, traurig zu sehen, besonders 10 Jahre später, wenn gefällige Epigonen dieses Erbe schamlos plündern & als Innovatoren & als Hype der Stunde vermarktet werden.

Keine Kommentare: